Verpflegung an Bord

Interessante Bluewater-Segler für die ganz große Fahrt

Verpflegung an Bord

Niemand wird daran Zweifel haben, dass die Essensverpflegung an Bord eines Schiffes eine besonders schwierige Aufgabe darstellt. Selbst gelernte Gastronomen müssen sich mit unterschiedlichsten Faktoren wie der Lagerung, den beschränkten Kochmöglichkeiten und dem geringen Platz auf einem Schiff auseinandersetzen, wenn sie trotzdem ein vollwertiges Mahl für die Besatzung schaffen möchten. Natürlich kann man sich von Rum, Zwieback und Zitronensaft ernähren, aber auch wenn durch diese britische Schonkost eine Nährstoffversorgung wenigstens minimal garantiert wird, ist sie aus kulinarischer Sicht ein internationales Verbrechen.

So oder so, um längere Schiffs- und Segelfahrten aufzuwerten, sollte man sich im Vorfeld über die verschiedenen Möglichkeiten der Schiffsküche informieren. Welche Lebensmittel und Produkte eignen sich besonders für längere Zeit auf See?

Torten – die Alleskönner

Auch wenn sie einer kühlen Lagerung bedürfen, eignen sich Torten hervorragend. Sie haben eine hohe Kaloriendichte und versorgen jeden Esser mit genügend Zucker, um lange zu sättigen. Beispielsweise auf der Webseite Deine Torte lassen sich hervorragend Torten gestalten, zuschneiden und personalisieren. Etwa eine große Torte für die ganze Besatzung mit einem Mottospruch für die Ausfahrt hebt die Motivation und bindet die Gruppe enger aneinander. Auch Torten mit Bildern von der Schifffahrt sind eine spannende kulinarische Widmung an das eigene Abenteuer und eignen sich für die Willkommensparty nach der Heimkehr.

Konservenwaren

Zwar haben Dosenfrüchte und -gerichte einen durchwachsenen Ruf, da sie viele Geschmacksverstärker beinhalten. Doch das können sie schnell auf hoher See wieder wettmachen, denn Dosen sind kompakt, sturzsicher und lange haltbar. Mit einer guten Zusammensetzung aus Gemüse, wie beispielsweise Pilzen und Kraut, dazu Fleisch und Soßen, lassen sich schnell vollwertige Gerichte herzaubern.

Reis und Pasta

Reis und Pasta gehören zu den dankbaren Grundnahrungsmitteln, da sie sich enorm lange halten und auch bei Zimmertemperatur gelagert werden können. Sie lassen sich sehr variabel kombinieren und sind nach einer kurzen Garzeit küchenfertig.

Zwieback

Zwieback ist ebenso lange haltbar und ein praktischer Begleiter für lange Bootstouren. Praktisch: Auch wenn dem einen oder anderen Fahrgast übel wird, kann er ohne Bedenken zum Zwieback greifen, dieser gilt nämlich als äußerst magenschonend.

Weißer Schnaps

Für lange Ausfahrten eignen sich weiße Schnäpse wie Rum oder Wodka vorzüglich. Das liegt an ihrer flexiblen Einsetzbarkeit: Ein Whisky ist ein Whisky, stark im Geruch und fast ausschließlich für den puren Genuss gedacht. Ein Wodka aber kann noch viel mehr: Als klare Spirituose mit einem hohen Alkoholgehalt kann er zum Genuss – pur oder gemischt – aber auch zur Desinfektion von Wunden und Oberflächen, mit einem Schuss Zitronensaft oder Tee als Medizin gegen Erkältungen genutzt werden.

Zitronensaft

Er ist der Klassiker für frische Vitamine. Zitronensaft ist reich an Vitamin C, schützt die Zähne und verjüngt die Haut. Schon wenige Milliliter reichen aus, um den täglichen Vitaminbedarf zu decken und seinem Wasser den gewissen Geschmack zu geben. Besser als frische Zitronen ist aber Zitronensaft und Hydrolat, das man vor der Fahrt entweder destilliert oder auspresst. Beide Bestandteile halten sich besonders lange in Vorratsgläsern und machen auch lange Fahrten auf hoher See zu einer gesunden Angelegenheit.

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen